Verhaltensregeln in der Praxis in Corona Zeiten

Vor Ihrem Praxisbesuch

Bitte vereinbaren Sie telefonisch oder per E-Mail einen Termin.

Teilen Sie uns Ihre aktuellen Kontaktdaten mit, damit wir Sie und andere gegebenenfalls über eine Infektionskette informieren können. Ohne eine Angabe können wir Sie nicht behandeln.

Haben Sie Symptome wie Fieber, Husten, Atemnot oder Geschmacks- und Geruchsstörungen? Dann bitten wir Sie, unsere Praxis nicht zu betreten.

Kommen Sie möglichst allein zu Ihrem Termin.

Seien Sie bitte pünktlich – wir können Ihnen derzeit nur im Ausnahmefall einen Wartebereich und Getränke anbieten.

 

In den Praxisräumen

Wir bitten Sie, nach Betreten der Praxis Ihre Hände gründlich zu waschen oder zu desinfizieren.

Beachten Sie unsere Hinweise und Markierungen. Bitte berühren Sie möglichst wenig, um Kontaktinfektionen zu vermeiden.

Halten Sie zu anderen Personen einen Mindestabstand von 1,5 – 2 Metern ein. Da dies nicht immer möglich ist, tragen Sie bitte wie wir eine Mund-Nasen-Bedeckung.

Halten Sie die Husten-Nies-Etikette ein.

 

Während der Behandlung

Der Mindestabstand gilt – mit Ausnahme zur behandelnden Person – auch an Geräten, Matten, Liegen und auf den Wegen dorthin.

Bei allen therapeutischen Tätigkeiten im Kopf- bzw. Ausatembereich tragen wir eine FFP2- oder gleichwertige Maske (ohne Ausatemventil) und zusätzlich eine Schutzbrille oder einen Gesichtsschild.

Für jede Behandlung benutzen wir nur gereinigte, desinfizierte oder unbenutzte Geräte und Arbeitsmaterialien.

Quelle: www.bgw-online.de/corona-therapeutische-praxen